5.10.2017: Wir haben neue Bilder von unserer Betty erhalten. Nachdem es ihr ja nicht so gut ging (Artikel), geht es ihr jetzt wieder gut, wie die Bilder zeigen.

  • Betty geht es gut
  • Betty geht es gut
  • Betty geht es gut


Wir freuen uns sehr für Betty und danken ihrem neuen Zuhause!

Das Team von Gegen Tierelend in Ungarn e.V.

3.10.2017: Am Wochenende fahren aller Voraussicht nach alle Hunde aus unserem Garten nach Deutschland: Nika, Inka, Mädy und Carlo.

Es bleiben in der Tötung Coco und wir füttern noch einen alten Hund, dessen Besitzer im Altenheim ist. Dieser Hund ist nicht vermittelbar, er beißt. Er soll das Haus bewachen und wir füttern ihn solange er lebt.

  • Alter Hund
  • Alter Hund

All das leisten wir dank eurer Spenden, also vergesst uns nicht...

Wir wünschen euch einen schönen Feiertag,
Euer Team von Gegen Tierelend in Ungarn e.V.

21.9.2017:  Kallo hat doppeltes Pech: nachdem er in Ungarn sein Frauchen verstorben ist, ist er hier in Deutschland schon wieder Opfer einer Trennung: Der Bub mit seinen wunderschönen blauen Augen ist eines unserer Glücksfelle im Jahr 2016. Sein neues Frauchen hat ihn sehr sehr ins Herz geschlossen, wie ihr in den folgenden Zeilen erkennen werdet.

Kallos Frauchen und Herrchen haben sich getrennt und Frauchen kann nicht mehr im gemeinsamen Familienzuhause sein. Damit Kallo nicht in ein Tierheim kommen muss (wir würden im allergrößten Notfall eine Not-Pflegestelle stellen), lebt sie im Moment mit Kallo im Auto!!! Das ist aber kein Zustand und sie hat sich an uns gewandt, damit wir für Kallo schnellstmöglich einen guten neuen Platz finden, da es so nicht mehr geht.

Kallo ist ein Rüde mit wunderschönen blauen Augen. Er hat tolle Eigenschaften, er ist freundlich und sozial zu Menschen und Artgenossen, lässt sich auch gerne streicheln. Er ist aber stark und wir würden uns freuen, wenn der neue Besitzer hundeerfahren wäre und ein großes Grundstück hätte, weil Kallo sehr lauffreudig ist. An der Leine geht er ohne Probleme.

Ein Teil der derzeitigen Bilder von Kallo stammen noch vom März 2016 aus der Tötung. Auch dort sieht man ihm schon an, was für ein hübscher und toller Kerl er ist. Und auf dem Fahrrad- und Auto-Bild sowieso! ;-)

  • Kallo
  • Kallo
  • Kallo
  • Kallo
  • Kallo


Bitte setzen Sie sich mit uns in Verbindung, wenn Sie Kallo helfen können und einen Platz für ihn haben:
Erika Seitz
www.gegen-tierelend-in-ungarn.de
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
07143 40 44 36

Kallo
Alter: ca. 6 Jahre
Geschlecht: männlich
Aufenthaltsort: nähe Bodensee, Deutschland
Rasse: Mischling, 60 cm und ca. 30 kg
Geimpft, gechipt

http://www.gegen-tierelend-in-ungarn.de/index.php/unsere-hunde/hunde-in-deutschland/kallo

3.9.2017: Die 8jährige Betty wurde von unserem Verein (Erika persönlich) in Ungarn von der Straße gerettet und vorort bereits versorgt, sie war in keinem guten Zustand:
https://www.facebook.com/Gegen.Tierelend.in.Ungarn/posts/10155387252356827
https://www.facebook.com/Gegen.Tierelend.in.Ungarn/posts/10155398590986827
Glücklicherweise schlugen die Behandlungen an, so dass sie als Glücksfell nach Deutschland reisen konnte.

Leider wurden in Deutschland weitere gesundheitliche Probleme festgestellt, die nun von ihrer neuen Familie versorgt werden.
Wir möchten an dieser Stelle dafür ganz ganz herzlich im Namen von Betty Danke sagen, da es ihr in Ungarn und ohne ihre neue Familie schlecht ergehen würde. Hier die Nachricht dazu, wie es ihr geht:

"...und hängt am Tropf. Tumor auf dem Rücken ist raus, sie ist geschoren, es wurden zwei Zähne gezogen und die verstopften Tränenkanäle gespült, die Eierstöcke waren voller Zysten, da hätten wir bald Probleme bekommen...Leider wurde aber noch ein Knoten an der Milchleiste festgestellt, aber erst, als sie schon am Aufwachen war, den hat man vorher durch den Filz nicht fühlen können und die Ärztin wollte nicht nochmal Nachspritzen, das müssen wir im Auge behalten, aber nun soll sie sich erstmal erholen. Die Ellenbogen sind im Eimer und sie hat starke Spondylose...
Hauptsache ist aber, sie hat das erstmal alles überstanden und wird nun gesund... Bis heute Abend bleibt sie noch zur Beobachtung in der Praxis"

  • Betty nach der OP


Wir sind sehr dankbar und froh darüber, dass Betty zu dieser Familie gekommen ist. Sie tun für Betty alles.

Liebe Grüße,
Erika Seitz und das Team von Gegen Tierelend in Ungarn e.V.

30.8.2017: Der Besitzer von Mädy ist sehr krank. Er wurde ins Krankenhaus gebracht und weil es niemanden gibt, der die wunderschöne Hündin pflegt, wurde sie in die Tötung gebracht. Nach den 2 Wochen Quarantänezeit haben wir sie in unser Asyl aufgenommen.

Mit ihrer wunderschönen Fellzeichnung fällt Mädy auf. Die intelligente Hündin hat sicher etwas Erziehung und Beschäftigung gehabt, denn sie macht Platz, Sitz und gibt Pfote, spielt mit Ball und genießt Streicheleinheiten und Schmusen. Auf die Frage nach ihrem Lieblingsspielzeug antworten ihre Betreuerin: „Das ist der Mensch.“  Mädy liebt Menschen über alles! Sie kommt mit Artgenossen auch aus.



Rasse: Mischling
Alter: geb. Nov. 2014
Geschlecht: weiblich
Größe: 52 cm

Wenn Sie Mädy all Ihre Liebe und Fürsorge schenken möchten, kontaktieren Sie bitte:

Erika Seitz
www.gegen-tierelend-in-ungarn.de
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
07143 40 44 36

  Sie finden uns auf Facebook.