21.6.2021: Am Sonntag konnte folgende Glücksfelle ihre wohlverdiente Reise zu ihren Familien nach Deutschland antreten: Pöty, Bizu, Robin, Borza und Lady.
Von Lady haben wir bisher kein Bild veröffentlicht, weil die Cockerrettung sie übernimmt. Hier zeigen wir sie euch aber gerne.

Außerdem haben wir einen ersten lieben Vorort-Bericht von Borza jetzt Balou erhalten, den wir euch nicht vorenthalten wollen:

Die Familie schreibt:
"Borza, jetzt Balou, ist gestern gut bei uns angekommen.
Wir haben den ganzen Tag mit ihm draußen verbracht.
Die Nacht war auch ok. Ich habe bei Balou im Flur geschlafen.
Balou ist ein sehr aufgeweckter und aktiver Welpe. Wir haben ihn schon alle in unser Herz geschlossen.
Das dritte Bild ist von heute morgen nach dem Spaziergang und anschließendem Spielen bei uns.
DANKE und machen Sie so weiter..."

  • Borza jetzt Balou
  • Borza jetzt Balou
  • Borza jetzt Balou
  • Lady


Wir freuen uns sehr über diesen schönen und hoffnungsvollen Bericht und danke der Familie, dass sie Borza/Balou ein Zuhause gegeben haben.
Das Team von Gegen Tierelend in Ungarn e.V.

18.6.2021: Anbei ein aktueller Bericht von vorort aus Lajosmizse:

Die Tierhilfe wird immer wieder zu Notfällen von trächtigen oder „rausgeschmissenen“ Hündinnen mit ihren Welpen gerufen. Die „Besitzer“ interessiert überhaupt nicht, was mit der Hündin und den Welpen auf der Straße oder im Wald passiert.
In dieser Woche wurde die Tierhilfe von Lajosmizse zu einer hochträchtigen Hündin gerufen. Die Hündin kam ins Tierheim und bereits am nächsten Morgen kamen ihre 6 Welpen auf die Welt. Gott sei Dank schon im Sicherheit. Im Tierheim werden sie gut versorgt und wir suchen für die Familie bessere Besitzer. Dies ist auch dank eurer Spenden nach unserem Aufruf hin möglich.

Der zweite Fall ist eine Schäferhündin, die am Straßenrand gefunden wurde. Man kann sehen, dass sie stillt und die Tierrettung hat die 8 Welpen finden können, siehe Bild. Die Mama war sehr hungrig. Die Familie wurde auch ins Tierheim gebracht, wo sie gut versorgt werden.

  • 1. Fall: Die Mutter und ihre 6 Welpen
  • 2. Fall: Die 8 Schäferhund-Welpen werden eingeladen
  • 2. Fall: Schäferhund-Mama mit Welpen
  • 2. Fall: Schäferhund-Mama mit Welpen
  • 2. Fall: Schäferhund-Mama
  • 2. Fall: Schäferhund-Mama


Im Tierheim sind aktuell ca. 50 Welpen!!!

Das Team von Gegen Tierelend in Ungarn e.V.

18.6.2021: Nachdem wir euch bereits am 12. Mai schöne Bilder von Lio früher Dömper gezeigt haben, möchten wir das heute Abend gerne erneut tun.
Viel Freude damit!

Dömper jetzt Lio zuhause im Juni 2021_1Dömper jetzt Lio zuhause im Juni 2021_2
Wer nochmal den Vergleich sehen möchte, hier sein Video im Tierheim im Ungarn aus dem März: https://www.youtube.com/watch?v=D4TSDZcPfLk
Es freut sich das Team von Gegen Tierelend in Ungarn e.V.

13.6.2021:Hier die besprochenen zweiten Bilder vom Welpenfutter, was noch zusätzlich gekauft wurde, nachdem der Laden beim ersten Mal leer gekauft wurde. Die Welpen essen das gute Futter sehr gern und es hilft ihnen sehr für ihre Gesundheit.
  • 2. Dank für Welpenfutter_1
  • 2. Dank für Welpenfutter_2
Noch mal vielen Dank für eure Spenden. Wir möchten auch noch ganz herzlich bei folgenden zusätzlichen Spendern bedanken:
Lena W. 15 €
Claudia F. 20 € und
Regina W 10 €.
Es freut sich das Team von Gegen Tierelend in Ungarn e.V. sowie das Tierheim Lajosmisze mit ihren Hunden.

13.6.2021: Feco ist ein ca. 7-8 Monate alter Junghund mit 35 cm Schulterhöhe, der als Streuner unterwegs war und glücklicherweise dem Tierschutz übergeben wurde. Als er bei uns ankam, sahen wir einen recht aktiven Buben mit einer ganz schönen Portion Temperament. Er hat nicht lange gebraucht, bis er sich im Tierheimhof die Spielsachen holte und anfing zu spielen. Auch mit den Menschen wird er sich sehr gerne abgegeben, denn er möchte nicht alleine sein. Er hat auch gleich Freundschaft geschlossen, schmust mit den Menschen und liebt auch Artgenossen.

  • Feco
  • Feco
  • Feco


Wir könnten uns sehr gut vorstellen, dass Feco zu einer aktiven und unternehmungslustigen Familie passt, die zusammen mit ihm die Gegend unsicher macht. Es wäre eine tolle Sache, wenn dort vielleicht auch ein Hundekumpel wäre, der ebenfalls sehr viel spielt. Feco kann aber auch als Einzelhund in eine Familie, denn es besteht ja auch die Möglichkeit, dass man bei den Gassi Gängen Artgenossen trifft, mit denen man dann richtig gut spielen kann.

Feco muss noch etwas das Hunde-Einmaleins lernen, aber da werden ihn Frauchen und Herrchen richtig gut unterstützen, denn auch verspielte Hundebuben müssen wissen, wie man sich in einer Menschenfamilie benimmt.
Wer möchte mit Feco zusammen richtig tolle Spaziergänge machen und ihn überall mit hinnehmen?

Hier noch ein Video von unserem Buben in Aktion: https://youtu.be/PxLshxirsdc

Wenn sie sich für Feco interessieren, dann melden Sie sich bitte bei uns, bevorzugt per Mail oder telefonisch. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage:
Erika Seitz
Gegen Tierelend in Ungarn e.V.
www.gegen-tierelend-in-ungarn.de
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel: 07143 9664 745

http://www.gegen-tierelend-in-ungarn.de/index.php/unsere-hunde/hunde-im-tierheim/feco

  Sie finden uns auf Facebook.